kursprogramm.info



wird gestartet, bitte warten ...



Infos für Berufsbildungsfachkräfte VETPRO > VETPRO
Ablauf Berufsbildungsfachkräfte
Schritt für Schritt zum Auslandaufenthalt

Entsendende Institution Empfangende Institution

Voraussetzungen

  • Sie arbeiten in einem Ausbildungsbetrieb oder in einem anderen Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung.
  • Sie haben sich über die Mobilitäten Leonardo da Vinci informiert und kennen die Vorgaben für VETPRO-Projekte.
  • Sie wollen eine Projektidee umsetzen.
  • Sie haben Ihr VETRPO-Vorhaben mit Ihrem Vorgesetzten abgesprochen.

 

Voraussetzungen

  • Sie sind eine Partnerinstitution des GIBZ oder an einer Zusammenarbeit mit dem GIBZ interessiert.
  • Sie kennen die Mobilitäten Leonardo da Vinci und die Vorgaben für VETPRO-Projekte.
  • Sie sind bereit, eine Berufsbildungs-fachkraft zu empfangen und ihr die Umsetzung eines Projektes zu ermöglichen.

 

Vor dem Aufenthalt Vor dem Aufenthalt
  • Sie reichen bei der Koordinationsstelle LdV eine Projektskizze ein. Dabei formulieren Sie die quantitativen und qualitativen Ziele Ihres Auslandaufenthalts unter Einhaltung der Vorgaben für VETPRO-Projekte.
  • Ihr Vorgesetzter und die Koordinationsstelle LdV am GIBZ genehmigen Ihr Projekt.
  • Sie organisieren die Reise und Ihren Aufenthalt.
  • Sie ergänzen Ihre Projektskizze mit einer Planung und erstellen ein konkretes Arbeitsprogramm. Sie beschreiben auch, wie Sie dieses umsetzen wollen (Methodik).
  • Sie legen folgende Unterlagen vor:
    - Versicherungsnachweis
    - Bankdaten
  • Sie erhalten jetzt Ihren finanziellen Zuschuss in Höhe von 80%.
     
  • Die Koordinationsstelle vor Ort (sofern vorhanden) erledigt die Tätigkeiten der empfangenden Institution gemäss der in der Kooperationsvereinbarung aufgeführten Tätigkeitsliste.
  • Die zuständige Person vor Ort (Koordinationsstelle, sofern vorhanden) erhält von der KS LdV am GIBZ die Passwörter für den Zugang zum LAB der Webplattform mobil.gibz.ch

 

Während des Aufenthalts Während des Aufenthalts
  • Sie kontaktieren die Koordinationsstelle im Ausland (sofern vorhanden).
  • Sie absolvieren das geplante Arbeitsprogramm mit den zuständigen Personen/Stellen/ Institutionen.
  • Dokumentieren Sie Ihre Arbeitsergebnisse laufend in geeigneter Form, z.B. auf der Webplattform LAB.
  • Holen Sie eine Besuchsbestätigung ein.
     

 

  • Sie unterstützen die Berufsbildungskraft vor Ort.

.
 

Nach dem Aufenthalt Nach dem Aufenthalt
  • Sie füllen den Schlussbericht aus.
  • Sie erstellen eine schriftliche Abschlussdokumentation inkl. Vorschlägen zur Nutzung und Verbreitung der Ergebnisse und legen diese Ihrem Vorgesetzten sowie der Koordinationsstelle LdV am GIBZ vor.
  • Sie evaluieren den gesamten Projektprozess der Mobilität unter Einbezug aller Beteiligten und füllen einen Rückmeldebogen aus.
  • Sie verbreiten die Ergebnisse Ihrer Mobilität VETPRO LdV in geeigneter Weise (Dissemination).
  • Sie erhalten den Restbetrag für Ihre Mobilität.
  • Evaluation des gesamten Projektprozesses der Mobilität unter Einbezug aller Beteiligten mittels Rückmeldebogen.
  • Dissemination der Mobilitätsaktivitäten in geeigneter Weise.